Ein Lied zu dem vorher eingestellten Text:

http://www.viva.tv/musik/artists/rosenstolz-209622/videos/wir-sind-am-leben-685374

Cornelia Cornels-Selke Das Lied von Rosenstolz möchte ich sowohl den Kindern wie auch den Delfinen widmen. Ich denke z.B. an die Delfine in “Connyland” die von lauter Ravemusik und durch Drogen, die man ihnen ins Becken geworfen hat, getötet wurden. —- Die, die uns anvertraut wurden, unser Leben mit Freude und Leben bereichern, die sind auch so verletzlich. Wenn sie untergehen oder sterben ist die Todesursache letzlich dieselbe: Mangelnde Liebe!

Wir sind am Leben

Hast du alles probiert?
Hast du alles versucht?
Hast du alles getan?
Wenn nicht, fang an!

Hast du wirklich gelebt?
Hat deine Welt sich wirklich gedreht?
Hast du alles getan?
Wenn nicht, fang an!

Was willst du sagen?
Wen willst du fragen?
Was willst du erleben
und was willst du geben?
Wer gibt dir den Frieden
und was ist liegengeblieben?

Ich kann deinen Herzschlag hören
Keiner wird dich zerstören
Du bist am Leben
Du bist am Leben
Weil dein Herz noch Feuer fängt
Weil dein Herz die Liebe kennt
Du bist am Leben
Du bist am Leben

An was willst du glauben
oder glaubst du an dich?
Wie oft wirst du betrogen?
Wie oft belügst du dich?
Wieviel Türen wirst du öffnen?
Welches Schloss knackst du nie?
Wie oft kannst du widerstehen
und wann gehst du in die Knie?

Warum wirst du weinen
und wie oft bleibst du stumm?
Und für wen wirst du beten,
weisst du wirklich warum?
Und bei wem wirst du schlafen
und vor wem rennst du weg?

Ich kann deinen Herzschlag hören,
keiner wird dich zerstören
Du bist am Leben
Du bist am Leben
Weil dein Herz noch Feuer fängt
Weil dein Herz die Liebe kennt
Du bist am Leben
Du bist am Leben

Oh oh oh…

Und hast du dich verlaufen,
ich bin da, bring dich nach haus’

Ich kann deinen Herzschlag hören
Keiner wird dich zerstören
Du bist am Leben
Du bist am Leben

oh oh oh…

Wir sind am Leben
Wir sind am Leben

Ich kann deinen Herzschlag hören
Keiner wird uns zerstören
Wir sind am Leben
Wir sind am Leben
Weil unser Herz Feuer fängt
Weil unser Herz Liebe kennt
Wir sind am Leben
Wir sind am Leben

Oh oh oh…

Lyrics powered by www.musiXmatch.com

Delfinbotschaft auf dem Stadtfest

Auf dem Buchholzer Stadtfest waren wir auch! Mit einem Schutzschirm für Wünsche sind wir in die Öffentlichkeit gegangen.

Schaut doch einmal die Bilder:

DSC_0048 - Kopie

 

DSC_0038 klein

DSC_0047 klein

 

Die ganzen Wünsche wurden gelesen, teilweise  haben wir Schritte unternommen, teilweise geantwortet. Ganz zum Schluss werden wir alle Wünsche mit unseren guten Wünschen unterstützen und verbrennen (übergeben).

 

Ich danke Euch für Euer Vertrauen!

Eure Cornelia Cornels-Selke

BILL GATES’ SPEECH TO MT. WHITNEY HIGH SCHOOL in Visalia, California. Love him or hate him, he sure hits the nail on the head with this!

To anyone with kids of any age, here’s some advice. Bill Gates recently gave a speech at a High School about 11 things they did not and will not learn in school. He talks about how feel-good, politically correct teachings created a generation of kids with no concept of reality and how this concept set them up for failure in the real world.

Rule 1: Life is not fair — get used to it!

Rule 2: The world won’t care about your self-esteem. The world will expect you to accomplish something BEFORE you feel good about yourself.

Rule 3: You will NOT make $60,000 a year right out of high school. You won’t be a vice-president with a car phone until you earn both.

Rule 4: If you think your teacher is tough, wait till you get a boss.

Rule 5: Flipping burgers is not beneath your dignity. Your Grandparents had a different word for burger flipping — they called it opportunity.

Rule 6: If you mess up, it’s not your parents’ fault, so don’t whine about your mistakes, learn from them.

Rule 7: Before you were born, your parents weren’t as boring as they are now. They got that way from paying your bills, cleaning your clothes and listening to you talk about how cool you thought you are. So before you save the rain forest from the parasites of your parent’s generation, try delousing the closet in your own room.

Rule 8: Your school may have done away with winners and losers, but life HAS NOT. In some schools they have abolished failing grades and they’ll give you as MANY TIMES as you want to get the right answer. This doesn’t bear the slightest resemblance to ANYTHING in real life.

Rule 9: Life is not divided into semesters. You don’t get summers off and very few employers are interested in helping you FIND YOURSELF. Do that on your own time.

Rule 10: Television is NOT real life. In real life people actually have to leave the coffee shop and go to jobs.

Rule 11: Be nice to nerds. Chances are you’ll end up working for one.

Alles Neu!

Licht

Licht

Buchholz, den 29. Juli 2010

Liebe Freunde!

Jetzt möchte ich Euch von den Veränderungen für meine Praxis und meine Arbeit berichten und es wird auch gleich Ernst, denn zum Schulbeginn soll es mit den ersten Schritten beginnen.

Wenn Ihr Euch in irgendeiner Form aufgerufen fühlt mitzumachen, bitte, dann tut es! Ich  wäre sehr, sehr glücklich, denn der Wunsch so zu arbeiten, besteht schon so lange in mir! Und die Notwendigkeit in der Welt wird immer größer!

Vielleicht lest Ihr einmal alles durch und gebt mir hinterher Euer Feedback?

Wie Ihr wisst, arbeite ich seit 23 Jahren als Heilpraktikerin in eigener Praxis. Seit jeher kommen zu mir auch Menschen, die sich einen Besuch beim Heilpraktiker eigentlich nicht leisten können und ich versuche diesem Umstand soweit wie möglich gerecht zu werden und jedem irgendwie entgegen zu kommen. Dennoch sind natürlich Miete und andere Kosten fällig und so konnte ich bisher nie so selbstlos arbeiten, wie ich es gerne getan hätte. In Buchholz ist es nötiger, als man denkt!

Das soll sich jetzt ändern! Während des nächsten halben Jahres wird meine bisherige Praxis umgewandelt in eine gemeinnützige Praxis.

Die Satzung ist so gut wie geklärt, das Finanzamt hat dem zugestimmt (allerdings müssen noch ein paar Auflagen erfüllt werden, die ich gleich noch nenne) und der rechtliche Weg scheint geebnet.

Read more

Herzlich willkommen!

Dieses wird die offizielle Website von

Delfinbotschaft gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)

 Gegenstand und Zweck der Gesellschaft:

(1) Die Gesellschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 51 ff. AO.

 (2) Zweck der Gesellschaft ist die Förderung gemeinnütziger Zwecke, insbesondere die Verbreitung ganzheitlicher Gesundheit und des Wissens darüber.

 (3) Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht dadurch, dass die Gesellschaft Unterricht, Schulungen, Beratungen und Behandlungen durchführt, Vorträge hält, Fahrten unternimmt und Publikationen veröffentlicht.

  (4) Die Zwecke werden insgesamt verfolgt. Eine bestimmte Rangfolge zwischen ihnen besteht nicht. Es können auch nur jeweils einzelne Zwecke nach Wahl der Gesellschafterversammlung gefördert werden.

 (5) Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung der jederzeit widerruflichen Förderleistungen. Hierüber entscheiden allein die nach dieser Satzung zuständigen Organe. Eine Berufung auf Gleichbehandlung in Bewilligungs- oder Versagungsfällen ist nicht möglich.

(6) Die Gesellschaft ist selbstlos tätig; sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel der Gesellschaft dürfen nach Abzug der notwendigen Kosten nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.

Noch befindet sich die Gesellschaft im Zulassungsprozess und die Seite wird nach und nach vervollständigt werden. So können alle den Prozess, die Zielsetzung und deren Umsetzung mitverfolgen und eventuell unterstützen.

Ich freue mich darauf!

Cornelia Cornels-Selke