Nur ein Baum

Gefunden auf einem Schild im Thüringer Wald:

Eine ca. 100 Jahre alte Buche sollten Sie Sich etwa

20 Meter  hoch und mit ungefähr 12 Meter Kronendurchmesser vorstellen.

Mit mehr als 600.00 Blättern verzehnfacht sie ihre 120qm Grundfläche auf

Etwa 1.200qm Blattfläche. Durch die Lufträume des Blattgewebes entsteht eine

Gesamtoberfläche für den Gasaustausch von ca. 15.000 qm. Das entspricht zwei Fußballfeldern!

9.400 Liter, das sind 18 Kg Kohlendioxid verarbeitet dieser Baum an einem Sonnentag. Bei einem Gehalt von 0,03 % Kohlendioxid in der Luft müssen etwas  36.000 cbm Luft durch diese Blätter

strömen. In der Luft schwebende Bakterien, Pilzsporen, Staub und andere schädliche Stoffe werden dabei größtenteils ausgefiltert. Gleichzeitig wird die Luft angefeuchtet, denn etwa 400 Liter Wasser verbraucht und verdunstet der Baum an diesem Tag.  Die 13 Kg Sauerstoff, die dabei von dem Baum durch die Fotosynthese als Abfallprodukt gebildet werden, decken den Bedarf von etwa zehn Menschen. Außerdem produziert der Baum an diesem Tag 12  KG Zucker, aus dem er alle seine organischen Stoffe aufbaut. Einen Teil speichert er als Stärke aus einem anderen baut er  sein neues Holz. Der Baum verdunstet Bis zu 400 Liter Wasser an einem sonnigen Tag, erhöht dadurch die Luftfeuchtigkeit und kühlt seine Umgebung um einige Grad ab liefert Früchte, Nüsse, Honig. Wenn nun der Baum gefällt

wird, weil eine Straße gebaut wird oder weil jemand sich beschwert,

dass der Baum zu viel Schatten wirft oder gerade dort

ein Geräteschuppen aufgestellt werden soll, so müsste man

etwa 2000 junge

Bäume mit

einem Kronenvolumen

von jeweils 1 cbm  pflanzen,

 wollte man ihn

vollwertig ersetzen.

Die Kosten

dafür dürften

 etwa 150.000,- €

betragen.

Ein ausgewachsener

 Baum kann

  Höhen von

 über 100 Metern

 erreichen und

 mehrere tausend Jahre alt werden

Der Baum ist mehr als Holz und Cellulose.

Er ist, still und bescheiden, ein Retter für unser Klima!